Startseite arrow 1. + 2. Mannschaft arrow Rückblick Saison 16/17
Rückblick Saison 2016/17 PDF Drucken E-Mail
Rückblick Saison 2016/17:
.
Die 1. Mannschaft beendete die Saison in der Kreisliga A Schaumberg auf dem 4. Platz.
Es wurden insgesamt 61 Punkte erreicht (19 Siege, 4 Unentschieden und 3 Niederlagen),
bei einem Torverhältnis von 124:26.
 
.
Die 2. Mannschaft beendete die Saison in der Kreisliga B St. Wendel / Weiselberg
ebenfalls auf dem 4. Platz.
Es wurden insgesamt 42 Punkte erreicht (14 Siege, 0 Unentschieden und 8 Niederlagen) 
bei einem Torverhältnis von 81:35
.

.

Spielberichte:
.
.

So, 21.05.17 - 30. Spieltag: 
1. Mannschaft:
 .
TSV Sotzweiler/Bergweiler - SG Furschweiler/Hofeld 2  14:0 ( 7:0)
Tore:  1:0 (3.) Christian Scheid, 2:0 (4.) Tim Ritter, 3:0 (7.) + 4:0 (9.) Julian Linnenbach, 5:0 (35.) + 6:0 (38.) Yannik Scheid, 7:0 (40.) Peter Junker, HZ, 8:0 (47.) + 9:0 (56.) Dennis Schmitt, 10:0 (63.) Tobias Kolz (Foulelfm.), 11:0 (75.) Moritz Paul, 12:0 (77.) + 13:0 (82.) + 14:0 (84.) Jan Olbirch.
Aufstellung:  Tobias Kolz - Dominik Müller (C), Moritz Paul, Vincent Klees - Tim Ritter, Christian Scheid, Florian Schröder, Peter Junker (Tr), Yannik Scheid (Co) - Dennis Schmitt, Julian Linnenbach
und die edlen Thomas Schmitt, Jan Olbrich, Tobias Krämer, Maximilian Perius.
Schiedsrichter:  Theo Müller.
Kommentar:  Zum letzten Saisonspiel begrüßten wir die SG Furschweiler 2 im Mühlwiestadion. Dafür, dass die SGler angetreten waren, durften sie nach der Partie ein wenig den Saisonabschluss mit uns feiern. Bei Freibier und Schwenker ließ man das Fussballjahr feucht (eher nass) und fröhlich Revue passieren. Beim Feiern bekamen nicht wenige vom goldenen Gerstensaft viel ab. So etwas nennt man dann Bierduschen.
Trainer Peter Junker und Co-Trainer Yannik Scheid bedanken sich zusammen mit den Aktiven bei den Fans des TSV für ihre Unterstützung über die Saison hinweg.
Glückwünsche aus Sotzweiler und Bergweiler gehen nach Gonig und Oberthal an die SG für den Gewinn der Meisterschaft und nach Überroth für das Erreichen der Relegation. Die Relegation bietet dem Vizemeister die Möglichkeit doch noch in die Bezirksliga aufzusteigen.

.
2. Mannschaft: .spielfrei

.
.

So, 14.05.17 - 29. Spieltag: 
1. Mannschaft: .spielfrei
.

2. Mannschaft: 
.TuS Fürth - TSV Sotzweiler/Bergweiler  4:1 (2:1)
Tore:  1:0 (4.), 1:1 (21.) Skander Charfi, 2:1 (28.), HZ, 3:1 (84.), 4:1 (90.+4).
Aufstellung: Michael Becker - Maximilian Perius, Alexander Müller, Joshua Zimmer - Benni Scheid (C), Thomas Schmitt, Bilal Gören, Jan Olbrich, Michael Meyer  - Skander Charfi, Tim Zimmer und die edlen David Becker, Ousama Alahmad - Betreuer: Jannik Brachmann.
Schiedsrichter: Peter Maschlanka.
Kommentar:  Beim Stande von 2:1 unterbrach der Schiedsrichter die Partie wegen Gewitters und anschließendem Platzregen. Nach knapp einer halben Stunde Zwangspause nahmen die Akteure ihre Arbeit wieder auf. In der Auszeit mussten die TSV-Spieler den roten Faden für Beweglichkeit in der Kabine liegen gelassen haben. Im Mittelfeld lief überhaupt nichts mehr. Die Stürmer wurden hängen gelassen, konnten sich im Jobcenter arbeitslos melden. Torhüter Michael Becker hielt mit ein paar Glanzparaden den TSV noch eine Weile im Spiel. Da die Offensive keine Torgefahr mehr heraufbeschwor, konnten die verstärkten Hausherren das Spiel locker nach Hause schaukeln.
Achja! Bei einem Sieg wären wir Vizemeister geworden, alldieweil Mitkonkurrent STV Urweiler 2 zu Hause gegen SF Winterbach 2 verlor. So beendet die 2. Mannschaft die Saison auf dem 4. Tabellenplatz.
Urweiler-Punkte futsch!
Der STV Urweiler legte gegen die Wertung des  Zweitmannschaftsspiels vom Di., 02.05.2017 Widerspruch ein. Der TSV Sotzweiler-Bergweiler habe beim 2:6 in Urweiler einen Erstmannschaftsspieler nicht entsprechend den Regeln eingesetzt. Das Sportgericht gab dem Widerspruch recht. Damit gehen die Punkte nach Urweiler.

.
.
So, 07.05.17 - 28. Spieltag: 
1. Mannschaft: .TSV Sotzweiler/Bergweiler - SF Eiweiler  7:2 (3:0)
Tore:  1:0 (10.) Dennis Schmitt, 2:0 (15.) Dominik Müller, 3:0 (38.) Yannik Scheid, 4:0 (54.) + 5:0 (57.) Julian Linnenbach, 5:1 (58.), 5:2 (64.), 6:2 (69.) Yannik Scheid, 7:2 (80.) Maximilian Perius.
Aufstellung:  Tobias Kolz - Dominik Müller (C), Moritz Paul, Vincent Klees - Tim Ritter, Christian Scheid, Peter Junker (Tr), Yannik Scheid, Florian Schöner - Dennis Schmitt, Julian Linnenbach
Bank: Jan Olbrich, Maximilian Perius, Tobias Krämer
Betreuer: Thorsten Zimmer.
Schiedsrichter:  Jörg Knauber.
Kommentar:  Für eine Mannschaft, die nicht antreten wollte, haben sich die Sportfreunde aus Eiweiler recht ordentlich aus der Affäre gezogen. "Nur" 3 Tore bis zur Pause zugelassen und in der 2. Halbzeit 2 mal getroffen. Das ist doch so übel nicht?! Nebenbei bemerkt: 2:7 endete auch das Vorrundenspiel im Bärental.
Klar, die Hausherren vom TSV waren von Anfang bis Ende überlegen. Schon nach 10 Minuten schädelte Dennis Schmitt eine Flanke von Florian Schöner ein. Eine viertel Stunde war gespielt, da versuchte es Dominik Müller spaßeshalber von der Mittellinie aus. Und siehe da! Der Ball fand in einer ballistischen Kurve, die vom Torhüter falsch ausgerechnet wurde, das Ziel im Netz. Noch vor der Halbzeit legte Christian Scheid den Ball Yannik Scheid in den Lauf, der mit einem flachen Schuss ins lange Eck zum 3:0 abschloss. Mehr noch als der Erfolgslauf von Yannik, gefiel den Zuschauern, wie Tim Ritter von einem Maulwurf spektakulär das Bein gestellt wurde. Ganz großes Kino vom Maulwurf!
Kurz nach der Pause erhöhte Julian Linnenbach mit einem Doppelpack auf 5:0. Danach wurden die Blauweißen schludrig, vernachlässigten die Defensivarbeit. Hinzu kam, dass Tobias Kolz im Tor sich verletzte und durch Vincent Klees ersetzt werden musste. Es war die Phase, als den Eiweilern die beiden Tore gelang. Zu mehr reichte es aber nicht. Den alten Abstand stellten Yannik Scheid mit einem Kopfball knapp über der Grasnarbe und Maximilian Perius, der sein Tor selbst vorbereitete, wieder her. Achja! Da war noch etwas. Ein Brasilianer aus dem Bohnental soll tatsächlich gesichtet worden sein.
.
2. Mannschaft: .spielfrei

.
.

Di, 02.05.17 - 27. Spieltag: 
19:00 Uhr: 
2. Mannschaft:  STV Urweiler - TSV Sotzweiler/Bergweiler  2:6 (0:0)
Tore:  0:1 (50.) Thomas Schmitt, 0:2 (61.) Dennis Schmitt, 0:3 (71.) Dennis Schmitt, 1:3 (73.), 1:4 (75.) Tobias Kolz, 1:5 (83.) Skander Charfi, 2:5 (86.), 2:6 (88.) Michael Meyer.
Aufstellung:  Vincent Klees - Jan Olbrich, Moritz Paul, Joshua Zimmer - Benni Scheid, Andreas Kläser, Bilal Gören, Thomas Schmitt, Tobias Krämer - Tobias Kolz, Dennis Schmitt
und die edlen Michael Becker, David Becker, Ousama Alahmad, Mehmet Cetin, Skander Charfi, Michael Meyer
Betreuer: Yannik Scheid.
Schiedsrichter: Markus Kennel.
Kommentar:  In Urweiler wurde ein schwerer Brocken auf dem Weg zur Vizemeisterschaft aus dem Weg geräumt.

.

Sa, 29.04.17 - 27. Spieltag:
1. Mannschaft:
  SV Mosberg/Richweiler - TSV Sotzweiler/Bergweiler  1:6 (0:5)

Tore:  0:1 (15.) + 0:2 (21.) Dennis Schmitt, 0:3 (30.) + 0:4 (41.) Julian Linnenbach,
0:5 (42.) Christian Scheid, 0:6 (65.) Peter Junker, 1:6 (67.).
Aufstellung:  Tobias Kolz - Dominik Müller (C), Moritz Paul, Vincent Klees - Tim Ritter,
Christian Scheid, Andreas Kläser, Peter Junker (Tr), Florian Schöner - Julian Linnenbach,
Dennis Schmitt
Bank: Jan Olbrich, Benni Scheid
Betreuer: Florian Schröder, Jannik Brachmann.
Schiedsrichter: Felix Mathieu.
Kommentar:  Das letzte Auswärtsspiel der Saison führte uns zum Tabellenletzten nach Mosberg. Auf dem staubigen, unebenen Hartplatz war es nicht leicht, die erratischen Ballbewegungen in die Vorgehensweise miteinzubeziehen. Vielleicht fiel deshalb das 1. Tor nach einer Standardsituation und nicht aus dem Spiel heraus. Ein Eckball von Florian Schöner köpfte Dennis Schmitt zum 0:1 ein. Das 2. Tor ging ebenfalls auf das Konto von Dennis. 2 Tore hintereinander schießen kann auch Julian Linnenbach und zeigte dies in der 30. und 41. Minute. Das Spiel war entschieden. Noch vor der Halbzeit legte Peter Junker den Ball Christian Scheid zum 5:0 in den Fuß.
Im 2. Abschnitt ließ man es etwas lockerer angehen. Peter Junker erzielte in der 65. Minute sein erstes Tor in dieser Saison, ein 15m-Schuss. Die Mosberger kamen wenig später zum Ehrentreffer und kurz darauf war sogar ein zweites Erfolgserlebnis für die Gastgeber drin. Aber TSV-Keeper Tobias Kolz hatte etwas dagegen. Es blieb beim 1:6 bis zum Schluss.
Der Ausflug ins Niemandsland hatte sich gelohnt. Und mancher TSV-Fan sah den Spielgrund zum 1. Mal. Als Groundhopper hätte er seine wahre Freude gehabt an dem Ambiente dieser Begebenheit.

.
2. Mannschaft: .spielfrei

.
.

Mi, 26.04.17 - 26. Spieltag: 
2. Mannschaft:  TSV Sotzweiler/Bergweiler - SF Winterbach  6:0 (5:0)
Tore: 1:0 (10.) Thomas Schmitt, 2:0 (11.) + 3:0 (27.) Yannik Scheid, 4:0 (40.) Benni Scheid,
5:0 (41.) Jan Olbrich, 6:0 (71.) Skander Charfi.
Aufstellung: Vincent Klees - Jan Olbrich, Alexander Müller, Joshua Zimmer - Benni Scheid, Christian Scheid, Thomas Schmitt, Andreas Kläser, Bilal Gören - Markus Groß, Yannik Scheid
und die edlen Michael Becker, David Becker, Ousama Alahmad, Skander Charfi
Betreuer: Peter Junker und Noah Junker.
Schiedsrichter: Angelo Diliberto.
Kommentar:  Benni Scheid war der überragende Spieler in der Partie gegen die SF Winterbach, den Mitfavoriten um die Vizemeisterschaft.
Am ersten Tor von Thomas Schmitt war er beteiligt, das zweite Tor von Yannik Scheid bereitete er mit Köpfchen vor und das vierte Tor machte er selbst. Es war "Die Schöne" des Tages. Aus spitzem Winkel gab Benni gefühlvoll dem Ball das Quäntchen Effet mit, das ihn rechtzeitig in den langen Ecken einbiegen ließ. Der Torwart hatte keine Chance dran zu kommen. Die Sportfreunde aus Winterbach erspielten sich bis zu Pause 3 recht ansehnliche Chancen, denen aber die Kraft des Abschlusses fehlte. In der 41. Minute wurde Christian Scheid im Sechszehner gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Jan Olbrich bravurös zum 5:0 Halbzeitstand.
Zwei Aktionen aus dem 2. Abschnitt sind erwähnenswert. Michael Becker, der nach der Pause im Tor stand, verhinderte in der 68. Minute mit 2 Glanzreaktionen innerhalb weniger Sekunden den Ehrentreffer der Gäste. Skander Charfi erzielte in einer tollen Einzelaktion den 6:0 Endstand.
Die von Noah Junker prima motivierte 2. Mannschaft des TSV glänzte unter der Woche gegen einen Großkonkurrenten durch schönes Zusammenspiel und verwöhnte die Zuschauer mit attraktiven Ballstafetten.
.

Fr, 21.04.17 - 26. Spieltag: 
1. Mannschaft:
  TSV Sotzweiler/Bergweiler - SG Neunkirchen-Nahe/Selbach 2  6:0 (1:0)
Tore: 1:0 (16.) Julian Linnenbach, 2:0 (48.) Julian Linnenbach, 3:0 (62.) Yannik Scheid,
4:0 (74.) Thomas Schmitt, 5:0 (77.) Dennis Schmitt, 6:0 (89.) Julian Linnenbach.
Aufstellung:  Tobias Kolz - Dominik Müller (C), Moritz Paul, Vincent Klees - Tim Ritter, Andreas Kläser, Yannik Scheid (Co), Florian Schöner - Julian Linnenbach, Christopher Schäfer, Dennis Schmitt - Bank: Jan Olbrich, Thomas Schmitt, Christian Scheid, Tobias Krämer
Betreuer: Florian Schröder, Trainer: Peter Junker.
Schiedsrichter: Steffen Peters.

Kommentar: Von Anfang an lief die Mannschaft von Peter Junker auf Hochofentemperatur, erspielte sich Großchancen, wie die von Tim Ritter (8.) oder Christopher Schäfer (20. und 27.). In der 16. Minute sahen die 50 Zuschauer des Freitagabendspiels das 1:0. Julian Linnenbach verwertete per Kopf eine Flanke von Yannik Scheid.Von der fehlenden Ballerwartungshaltung, wie in den Auseinandersetzungen gegen Überroth und Scheuern 2, war nichts zu sehen. Man ließ den Ball laufen, setzte die Flanken ein, kombinierte gefällig. Kurz gesagt: Man spielte gut.Die Spielgemeinschaft aus Neunkirchen/Nahe und Selbach tauchte erst nach 20 Min. zum 1. Mal vor dem Tor von Tobias Kolz auf. Und nach weiteren 20 Min. hatte der Gast seine einzige Großchance in der 1. Halbzeit: ein Freistoß aus 18 Meter Entfernung, der von Tobi meisterlich aus dem kurzen Eck heraus geholt wurde. Nichtsdestotrotz gefiel die SG in ihrer Defensivarbeit, die manchmal etwas zu hart ausfiel und vorallem mit ihrem schnellen Umschaltspiel.
Das einzige Problem des TSV in den ersten 45 Minuten, die mangelnde Chancenverwertung, wurde im 2. Abschnitt gelöst. Nun fielen Tore. Das schönste Tor des Abends war vielleicht das 2:0, weil wunderbar herausgespielt. Tim Ritter bedient aus der Mitte des Raums akkurat Florian Schöner auf linksaußen, der den Ball vors Tor passte. Die Dirketabnahme von Julian Linnenbach stellte die Fangfestigkeit des Tornetzes auf eine existentielle Probe.Yannik Scheid jagte in der 62. Min. einen Freistoß zum 3:0 unter die Latte und Thomas Schmitt erzielte in der 74. Min. nach einen Eckball das 4:0. Die Vorarbeit zu Dennis Schmitts 5:0 kam von Christian Scheid. Kurz vor Schlusspfiff gelang dem von Tobias Krämer schön frei gespielten Julian Linnenbach sein 3. Tagestor. Es war der 6:0 Endstand.
Fazit: Gut gespielt gegen die 2. Reihe der SG Neunkirchen/Nahe-Selbach, die zu den besseren Mannschaften der Kreisliga A Schaumberg zählt, auch wenn das Endergebnis etwas anderes suggeriert. Siehe aber Halbzeitstand!
Christopher Schäfer verletzte sich bei einem Kopfballduell schwer und musste ins Krankenhaus gefahren werden. Wir wünschen ihm von dieser Stelle aus alles Gute und eine rasche Genesung!

.

Mo, 17.04.17 - 25. Spieltag: (Ostermontag)
1. Mannschaft:
  SG Bostalsee 2 - TSV Sotzweiler/Bergweiler  0:4 (0:2)
Tore:  0:1 (10.) Moritz Paul, 0:2 (41.) Eigentor, 0:3 (88.) Vicent Klees, 0:4 (89.) Jan Olbrich
Aufstellung:  Tobias Kolz - Dominik Müller, Peter Junker (Tr), Moritz Paul - Tim Ritter,
Christian Scheid, Yannik Scheid (Co), Florian Schöner - Julian Linnenbach, Christopher Schäfer,
Dennis Schmitt
Bank:  Florian Schmidt (ETW), Andreas Kläser, Vincent Klees, Jan Olbrich, Tobias Krämer.
Schiedsrichter:  Christof Mechenbier.
.

2. Mannschaft: .SV Remmesweiler - TSV Sotzweiler/Bergweiler  0:9 (0:4)
Tore:  0:1 (8.) + 0:2 (18.) Skander Charfi, 0:3 (22.) Joshua Zimmer, 0:4 (44.) Skander Charfi, HZ, 0:5 (67.) Hendrik Schu, 0:6 (73.) Mehmet Cetin, 0:7 (75.) Ousama Alahmad, 0:8 (86.) Hendrik Schu, 0:9 (87.) Rizgar Gören.
Aufstellung:  Michael Becker - Maximilian Perius, Alexander Müller, Joshua Zimmer - Benni Scheid, Hendrik Schu, Bilal Gören, Thomas Schmitt - Markus Groß, Michael Meyer, Skander Charfi und die edlen David Becker, Ousama Alahmad, Rizgar Gören, Mehmet Cetin, Tim Zimmer
Betreuer: Jannik Brachmann.
Schiedsrichter: Yannik Zeyer.
Kommentar:  Von Anfang an herrschten klare Verhältnisse. Das vielleicht schönste Tor war das 0:3 von Joshua Zimmer. Eine Bogenlampe von linksaußen, die sich hinter dem Torwart ins lange Eck senkte.
.
.
Mi, 12.04.17 - 24. Spieltag: 
1. Mannschaft:  TSV Sotzweiler/Bergweiler -
SpVgg Sötern 3:0 (3:0)
Tore:  1:0 (10.) + 2:0 (21.) + 3:0 (37.) Christopher Schäfer.
Aufstellung:  Tobias Kolz - Andreas Kläser, Peter Junker (Tr), Christian Scheid, Moritz Paul - Julian Linnenbach, Yannik Scheid (Co), Florian Schöner - Christopher Schäfer, Tim Ritter,
Dennis Schmitt
Bank: Vincent Klees, Jan Olbrich, Maximilian Perius, Tobias Krämer.
Schiedsrichter:  Horst-Josef Breyer.
 
Kommentar:  Es war das Mittwochspiel in der Englischen Woche. Vor einer stattlichen Kulisse von 20 Zuschauern ging der TSV nach 10 Minuten mit 1:0 in Führung. Torschütze Christopher Schäfer bekam aus unübersichtlicher Situation den Ball, der schon längst im Kasten hätte sein müssen, von Dennis Schmitt aufgelegt. 10 Minuten später war es Yannik Scheid, der mit einem Eckball Christopher bediente. 2:0. Eine weitere viertel Stunde später holte sich der Sotzweiler Torjäger, nach Gestochere im Sechszehner, seinen 3. Skalp. Gleichzeitig war das 3:0 der Halbzeitstand. Hatten die Söterner vor der Pause wenig vom Spiel, so bekamen sie danach noch weniger Spielanteile ab. Tobias Kolz, im Tor des TSV, war über große Zeitspannen hinweg allein in seiner Hälfte. Der gut aufgelegte Keeper der Söterner verhinderte weiter Tore der Hausherren. Zahlreiche zum Teil schön herausgespielte Chancen, wie z.B. die von Christian Scheid (50., 58. und 66.) endeten alle beim besten Mann der Spvgg. Pech hatte Dennis Schmitt in der 62. Minute, als sein Kopfball nur an der Pfosten ging.
.
2. Mannschaft: .spielfrei

.
.

So, 09.04.17 - 23. Spieltag:
1. Mannschaft:
  TSV Sotzweiler/Bergweiler -
SV Überroth  1:3 (0:3)
Tore:  0:1 (5.), 0:2 (18.), 0:3 (30.), HZ, 1:3 (62.) Christian Scheid.
Aufstellung:  Tobias Kolz - Dominik Müller (C), Peter Junker (Tr), Florian Schröder, Moritz Paul - Tim Ritter, Yannik Scheid (Co), Christian Scheid, Julian Linnenbach - Christopher Schäfer, Dennis Schmitt - Bank: Florian Schmidt (ETW), Andreas Kläser, Vincent Klees, Florian Schöner, Thomas Schmitt
Betreuer: Thorsten Zimmer.
Kommentar: Die zahlreich ins Mühlwiesstadion geströmten Zuschauer sahen bereits in der 5. Minute den frühen Führungstreffer der Überrother. Bis zum Pausenpfiff ließen die Bohnenthaler 2 weitere Tore folgen. Dabei genügte ihnen eine normale, durchschnittliche Leistung, um die Hausherren, denen ein geschlossenes Gefüge fehlte, in Schach zu halten. Auf Seiten des TSV schienen 11 autark agierende Einzelkämpfer herumzulaufen. Dabei ist Fußball ein Mannschaftssport. Dass man davon am Fuße des Schaumbergs irgendwann einmal Kenntnis genommen hatte, schienen sich die Spieler des TSV wenigstens in der 2. Halbzeit zu erinnern. Nach einer Stunde gelang Christian Scheid das 1:3. Kurz danach wäre beinahe der Anschlusstreffer gefallen. Vielleicht hätte dies dem gastgebenden TSV noch mal Auftrieb gegeben, mit der Möglichkeit das Spiel zu drehen. So kam es nicht. Es blieb beim 1:3 bis zum Schlusspfiff.
Nach der Heimniederlage gegen den SV Überroth sind die Aufstiegsambitionen in Reihen des TSV ad acta gelegt. Mit nun 6 Punkten hinter der SG Gronig/Oberthal und der SG Peterberg sowie 5 Punkten hinter Überroth dürfte der 4. Platz in der Kreisliga A Schaumberg, der weder den Aufstieg erlaubt, noch zur Relegation berechtigt, bis zum Saisonende festzementiert sein. Die Akteure des TSV können nun ohne Stress in die restlichen 6 Partien gehen.
.

2. Mannschaft: .TSV Sotzweiler/Bergweiler - SV Überroth  0:2 (0:2)
Tore:  0:1 (31.), 0:2 (65.).
Aufstellung:  Florian Schmidt - Maximilian Perius, Alexander Müller, Joshua Zimmer - Benni Scheid (C), Jan Olbrich, Tobias Krämer, Thomas Schmitt, Michael Meyer - Markus Groß, Bilal Gören und die edlen David Becker, Ousama Alahmad, Michael Becker, Karou Abdulkader - Betreuer: Jannik Brachmann.
Schiedsrichter: Angelo Diliberto.
Kommentar:  Trotz der Niederlage gegen den künftigen Meister, bleibt die II. Manschaft des TSV auf Platz 2. Gegen die härtesten Konkurrenten um den Vizemeistertitel, die SF Winterbach 2 und der STV Urweiler 2, spielen wir noch.

.
.

Do, 06.04.17 - 20. Spieltag (Nachholspiel): 
2. Mannschaft: .TSV Sotzweiler/Bergweiler - VfR Otzenhausen  4:1 (2:0)
Tore: 
1:0 (6.) - Elfmetertor Bilal Gören, nach Foul an Tobias Krämer.
2:0 (30.) - Ousama Alahmad. Ein Eckball von Bilal Gören boxt der Torhüter vor die Füße von Ousama, der keine Chance hat, das Ding nicht ins Tor zu bekommen.
3:0 (47.) - Michael Meyer emotionslos flach ins rechte untere Eck. Markus Groß leistete die Vorarbeit.
4:0 (75.) - Jan Olbrich in den Winkel. Zuvor setzte sich Vincent Klees auf Außen durch und legte Jan den Ball mustergültig auf.
4:1 (83.) - Von den Otzenhausenern schön heraus gespielter Ehrentreffer, toll kombiniert.
Aufstellung:  Florian Schmidt - Maximilian Perius, Jan Olbrich, Joshua Zimmer - Benni Scheid, Andreas Kläser, Bilal Gören, Tobias Krämer, Vincent Klees - Skander Charfi, Michael Meyer - Bank: Michael Becker, David Becker, Ousama Alahmad, Markus Groß.
Betreuer: Peter Junker.

.
.

So, 02.04.17 - 22. Spieltag: 
1. Mannschaft:  TSV Sotzweiler/Bergweiler - SG Scheuerm/Steinb./Dörsd.  3:0 (2:0)
Tore:  1:0 (11.) Julian Linnenbach, 2:0 (14.) Tim Ritter, 3:0 (67.) Florian Schöner.
Aufstellung:  Carlo Neis - Dominik Müller (C), Peter Junker (Tr), Moritz Paul - Tim Ritter, Christian Scheid, Yannik Scheid (Co), Florian Schöner - Christopher Schäfer, Dennis Schmitt, Julian Linnenbach
Bank: Andreas Kläser, Vincent Klees, Jonas Scheid
Betreuer:  Jannik Brachmann
Kommentar:  Blasser Pflichtsieg über die Zweite der SG Scheuern/Dörsdorf/Steinbach - Zwar erarbeiteten wir uns in der ersten viertel Stunde 5 hochkarätige Chancen, von denen auch 2 verwertet wurden, doch dann verflachte das Spiel sehr. Wir passten uns der Spielweise des Gegners an. Nicht etwa, dass die zweite Welle der SG kämpferische Einstellung oder spielerisches Talent vermissen ließ, aber dies kann nicht unser Anspruch sein, wollen wir irgendwann einmal wieder in der Bezirksliga mitmischen. Doch nun zu den Erfolgserlebnissen. Julian Linnenbach legte in der 10. Minute früh vor. Tim Ritter köpfte, nach Eckball, zum 2:0 ein. Das 3:0 in der 2. Halbzeit schoss Florian Schöner vom Elfmeterpunkt aus. Ein Handspiel im Sechszehner ging dem voraus. Ein Dankeschön gebührt Carlo Neis, der sich zum Auftritt in der 1. Mannschaft überreden ließ. Leider hob er damit das Durchschnittsalter der jungen Truppe nicht unwesentlich.
Am Sonntag geht es gegen den SV Überroth. Beide Vereine hegen noch Aufstiegsambitionen. Das Spiel wird darüber entscheiden, wer weiter von der Bezirksliga träumen darf und wer nicht. Wir würden uns über eine zahlenmäßig große und akustisch lautstarke Unterstützung der einheimischen Bevölkerung sehr freuen, auf dass das Träumen dem TSV nach diesem Spieltag erhalten bleibt.
.
2. Mannschaft: .SG Hauptersweiler/Reitscheid - TSV Sotzweiler/Bergweiler 0:2 (0:1)
Tore:  0:1 (22.) Joshua Zimmer, 0:2 (75.) Ousama Alahmad.
Aufstellung:  Michael Becker - Dominik Scheid, Alexander Müller (C), Mehmet Cetin, Joshua Zimmer - Benni Scheid, Hendrik Schu, Bilal Gören, Tim Zimmer - Benjamin Weis, Michael Meyer
Bank:  David Becker, Ousama Alahmad, Christian Dörr, Skander Charfi
Betreuer:  Thorsten Zimmer

.
.

So, 26.03.17 - 21. Spieltag: 
1. Mannschaft:  TSV Sotzweiler/Bergweiler - SG Peterberg  2:2 (1:1)
Tore:  0:1 (13.), 1:1 (24.) Yannik Scheid, HZ, 1:2 (55.), 2:2 (76.) Florian Schöner.
Aufstellung:  Tobias Kolz - Dominik Müller (C), Peter Junker (Tr), Moritz Paul - Florian Schröder, Christian Scheid, Yannik Scheid (Co), Florian Schöner - Christopher Schäfer, Dennis Schmitt, Julian Linnenbach - Bank: Florian Schmidt, Tim Ritter, Andreas Kläser, Tobias Krämer, Vincent Klees  /  Betreuer: Jannik Brachmann.
Schiedsrichter: Norbert Müller.
Kommentar:  Es war so ein Spiel, wo es im Vorfeld heißt, es geht um die Meisterschaft!
Der Tabellenzweite, die SG Peterberg fand sich beim Tabellendritten, dem TSV Sotzweiler/
Bergweiler, ein, um zu klären, wer neben dem Klassenprimus, der SG Gronig/Oberthal,
(und Überroth) weiterhin auf den begehrten direkten Aufstiegsplatz hoffen darf.
Die Auseinandersetzung verlief im großen und ganzen ausgeglichen. Beide Mannschaften agierten ebenbürtig auf dem selben spielerischen Niveau. In der 13. Minute ging die SG mit einem strammen Weitschuss, genau neben Pfosten, in Führung. Aus einer unübersichtlichen Situation heraus gelang Yannik Scheid der Ausgleich. Vor der Halbzeit hatten die Gäste mit einem Eckball und anschließendem Kopfball die Chance wieder in Führung zu gehen. Torhüter Tobias Kolz vereitelte dies mit einer bewundernswerten Glanzparade, indem er den Kopfball in einer Blitzreaktion über die Querlatte lenkte. Man verabschiedete sich mit dem 1:1 Unentschieden in die Pause.
"Gleiche Prozedur" wie in der 1. Halbzeit, hieß es im 2. Spielabschnitt. Die Gäste legten vor. Der TSV glich aus. Florian Schöner erfreute mit einem tollen Freistoßtor zum 2:2 die Optik des Betrachters. In Sitzerath tat er dies vor kuzem schon einmal, dort mit einem halbdreiviertel Seitwärtsfallzieher im Stehen oder so etwas ähnlichem. Zu erwähnen ist schlussendlich noch Christopher Schäfers Pfostenknaller.
Das Unentschieden nutzt beiden Mannschaften nichts. Beiden gingen 2 Punkte gegenüber Gronig verloren. Die Meisterschaft scheint nach diesem Spiel in weite Ferne gerückt zu sein. Aber da ist ja noch der Relegationsplatz, und Überroth. Am So., 09.04. (übernächster Sonntag) gilt es gegen den dutzendfachen Spitzenreiter in der Vorrunde mit einem Sieg zu Hause im Mühlwiesstadion die Chance auf die Relegation zu wahren. Spieler, wie unser Defensivass Moritz Paul, unser Mittelfeldmonarch Christian Scheid, unser Stürmer Julian Linnenbach oder unser Torjäger Christopher Schäfer würden sich um eine rege Unterstützung der heimischen Bevölkerung gegen den SV Überroth sehr freuen.
.
2. Mannschaft: .TSV Sotzweiler/Bergweiler - SG Peterberg  2:1 (2:1)
Tore:  1:0 (23.) Jonas Scheid, 2:0 (31.) Bilal Gören, 2:1 (45.).
Aufstellung: Florian Schmidt - Markus Brill, Alexander Müller (C), Joshua Zimmer - Benni Scheid, Andreas Kläser, Thomas Schmitt, Bilal Gören, Maximilian Perius - Jonas Scheid, Michael Meyer - Bank: Michael Becker, David Becker, Dominik Scheid, Rizgar Gören, Tim Zimmer, Mehmet Cetin, N.N.  /  Betreuer: Thorsten Zimmer.
Schiedsrichter: Helmut Schmitt.

 
.
So, 19.03.17 - 20. Spieltag: 

1. Mannschaft:  VfR Otzenhausen -TSV Sotzweiler/Bergweiler  1:5 (1:1)
Tore:  1:0 (3.), 1:1 (28.) Florian Schröder,1:2 (52.) + 1:3 (70.) + 1:4 (89.) Christopher Schäfer,
1:5 (90.) Jan Olbrich.
Aufstellung:  Tobias Kolz - Dominik Müller (C), Moritz Paul, Tim Ritter - Julian Linnenbach, Florian Schröder, Christian Scheid, Yannik Scheid, Florian Schöner - Christopher Schäfer, Dennis Schmitt - Bank: Michael Becker, Jan Olbrich, Tobias Krämer, Vincent Klees
Trainer: Dirk Wagner.
Kommentar:  Kaum hatte "Interimscoach" Dirk Wagner (Peter Junker war verhindert) auf der Tainerbank Platz genommen, da musste er den 1:0 Rückstand seiner Mannschaft mit ansehen. In Otzenhausen tat sich der TSV schon immer schwer. Sollte dies heuer wieder so sein? Bei Nieselregen erarbeiteten wir uns in der ersten halben Stunde eine Menge Chancen auf dem ungewohnten Kunstrasen. Jedoch ein Erfolgserlebnis wollte sich nicht einstellen. Der Ausgleich fiel erst nach 28 Minuten, als Christian Scheid Dennis Schmitt einsetzte, der zwar am Torwart scheiterte, den Abpraller aber Florian Schöder im Netz versenkte. Das 1:1 war gleichzeitig der Halbzeitstand.
Nach der Pause bauten die Gastgeber immer mehr ab. Christopher Schäfer gelang zwischen der 52. und 89. Minuten ein lupenreiner Hattrick. Ein glückliches Händchen bewies Vorturner Dirk Wagner, als er kurz vor Schluss Jan Olbrich einwechselte. Joker Jan beschloss das Spiel in der 90. Minute mit einem sehenswerten Schuss aus 16 Meter in den Winkel. Es war der 1:5 Endstand.

.
2. Mannschaft: .verlegt
Die Begegnung soll vor. am Do., 06.04.2017 um 19:00 Uhr stattfinden. Und zwar in Sotzweiler
.

Fr, 10.03.17 - 19. Spieltag:
1. Mannschaft:   spielfrei
.
2. Mannschaft: .TSV Sotzweiler/Bergweiler - SV Leitersweiler  5:1 (1:1)
Tore:  0:1 (8.), 1:1 (37.) Hendrik Schu, 2:1 (61.) Tobias Kolz, 3:1 (75.) Christian Scheid, 4:1 (85.) + 5:1 (90.) Michael Meyer.
Aufstellung: Florian Schmidt - Andreas Kläser, Alexander Müller (C), Markus Brill  - Benni Scheid, Christian Scheid, Hendrik Schu, Bilal Gören, Jan Olbrich - Dennis Schmitt, Tobias Kolz - Bank: Michael Becker, David Becker, Vincent Klees, Dominik Scheid, Michael Meyer  /  Betreuer: Peter Junker.
Schiedsrichter: Niclas Peter (Tholey).
Kommentar:  Das Spiel war auf Freitagabend vorgezogen worden. Unter Flutlicht erarbeiteten wir uns zahlreiche Chancen, darunter eine Menge Hochkaräter, wie z.B. die 3 von Jan Olbrich oder die 4 von Tobias Kolz. Aber auch die Gäste waren voll des Tatendrangs im Glanze der künstlichen Beleuchtung. Die Abwehrrecken um Kapitän Alexander Müller mussten über die ganze Zeit hinweg hochkonzentriert arbeiten, um die schnellen Offensivkräfte der Leiterweiler Zweiten bis zum Schluss in Schach zu halten. Weil wir deutlich entschlossener agierten als der Gegner, geht der Sieg in Ordnung, auch in der Höhe.
.

.
So, 05.03.17 - 18. Spieltag:
 

1. Mannschaft:  FSV Sitzerath  - TSV Sotzweiler/Bergweiler  0:5 (0:2)
Tore:  0:1 (4.) Florian Schöner, 0:2 (13.) Christopher Schäfer, 0:3 (53.) Julian Linnenbach,
0:4 (85.) Jan Olbrich, 0:5 (90.) Tim Ritter.
Aufstellung:  Tobias Kolz - Dominik Müller (C), Peter Junker (Tr), Moritz Paul - Julian Linnenbach, Christian Scheid, Florian Schröder, Yannik Scheid (Co), Florian Schöner - Dennis Schmitt, Christopher Schäfer - Bank: Tim Ritter, Jan Olbrich, Vincent Klees
Betreuer: Thorsten Zimmer.
Kommentar:  Es war kalt und nass. Es regnete. Es herrschte wirklich kein schönes Wetter beim ersten Punktspiel nach der Winterpause. Trotz der leistenzerrungunterstützenden Witterung verwöhnte auf dem schwarzgummigranulierten Hochgeschwindigkeitskunstrasen in Sitzerath die Mannschaft ihren Trainer Peter Junker früh. Nach 4 Minuten setzte sich Dennis Schmitt auf links durch, flankte auf rechts zu Florian Schöner, der kunstvoll den Ball aus 8 Metern in die Maschen jagte. 10 Minuten später erhöhte Christopher Schäfer mit einem Weitschuss über den Torhüter flach ins Eck auf 0:2. Und kurz vor der Halbzeit hätte sogar das 0:3 fallen können. Leider scheiterte zuerst Julian Linnenbach am Torhüter. Den Abpraller setzte anschließend Christopher Schäfer neben den freien Kasten.
Machte nichts. Das 0:3 erzielte Julian dann in der 2. Halbzeit mit einer schönen Einzelaktion. Weiter Großchancen, wie z.B die von Julian Linnenbach (61.), Christian Scheid (65.) und Christopher Schäfer (76.) ließen die Zuschauer alles andere als scharenweise ins warme Sportlerheim abwandern. Gegen Ende des Spiels wurde dann wieder getroffen. Jan Olbrich erhöhte auf 0:4, nach schönem Durchstecher von Moritz Paul und fast gleichzeitig mit dem Schlusspfiff schloss Tim Ritter zum 0:5 Endstand erfolgreich ab.
.

2. Mannschaft: .FSV Sitzerath_-_TSV Sotzweiler/Bergweiler  3:1 (2:0)
Tore:  1:0 (5.), 2:0 (39.), 2:1 (57.) Markus Brill, 3:1 (62.), Abpfiff in der 65. Minute.
Auftstellung:  Michael Becker - Andreas Kläser, Alexander Müller, Joshua Zimmer - Benny Scheid, Jan Olbrich, Bilal Gören, Hendrik Schu, Maximilian Perius - Markus Brill, Benjamin Weis - Bank: Tobias Krämer, David Becker, Christian Dörr
Betreuer: Thorsten Zimmer.
Kommentar:  Früh mussten wir den 1:0 Rückstand hinnehmen. Nach 40 Minute sogar ein weiteres Tor, einen Prachtschuss aus 18 Meter, unhaltbar in den Winkel. Kurz vor dem Halbzeitpfiff verletzte sich ein Sitzerather Spieler schwer. Krankenwagen und Notarzt kamen. Das Spiel war bis 14:40 Uhr unterbrochen. Danach ließ der Schiedsrichter, auf Wunsch der Hausherren, bis 15:00 Uhr, noch 20 Minuten lang weiterspielen. In dieser Zeit schnürten wir die geschwächten Gastgeber in den eigenen Sechszehner ein. Markus Brill gelang der Anschlusstreffer. Das Unentschieden lag in der Luft. Leider schossen die Sitzerather nach 17 Minuten in der 2. Halbzeit den entscheidenden dritten Treffer. Dies geschah kurz vor Spielende, da der Schlusspfiff unüblich bereits in der 65. Minute ertönte.
.

.
Mi, 01.03.17 - 17. Spieltag (Nachholspiel);
2. Mannschaft: .TSV Sotzweiler/Bergweiler - SG Gronig/Oberthal  6:3 (5:0)
Tore:  1:0 (16.) + 2:0 (18.) Dennis Schmitt, 3:0 (26.) + 4:0 (31.) Yannik Scheid,
5:0 (43.) Julian Linnenbach, 5:1 (52.), 6:1 (82.) Julian Linnenbach, 6:2 (84.), 6:3 (86.).
Aufstellung:  Florian Schmidt - Jan Olbrich, Andreas Kläser, Joshua Zimmer - Tobias Krämer, Markus Groß, Bilal Gören, Yannik Scheid, Vincent Klees - Julian Linnenbach, Dennis Schmitt - Bank: Markus Brill - Betreuer: Jannik Brachmann.
Kommentar:  Das mit zahlreichen erstmannschaftserfahrenen Spielern gespickte Team des TSV war der Zweiten Mannschaft der SG Gronig/Oberthal von Anfang an überlegen. Julian Linnenbach bereitete die ersten beiden Tore, vollsteckt von Dennis Schmitt, vor und steuerte später selbst 2 Tore bei. Ebenfall zweimal traf Yannik Scheid. Bemerkenswert sein Alleingang von der Mittellinie an bis vor den Torwart mit anschließendem erfolgreichen Abschluss zum 3:0. In der 2. Halbzeit hatten auch die Gäste ihre Erfolgserlebnisse. 3 Treffer belegen die achtbare Qualität der zweiten Reihe der Spielgemeinschaft von Gronig und Oberthal.

.
.

Vorbereitungsspiele:
Fr, 24.02.17:   SG Limbach - TSV  -:-
Do, 16.02.17:  SG Marpingen/Urexweiler 2 - TSV  5:1
Mi, 08.02.17:  SG Namborn/Steinberg.-D./Walhausen - TSV 1:6
Tore: Schäfer (3), 2x Schmitt D. (2), Salm
Sa., 04.02.17:  VFL Primstal - TSV  6:1
Tor: Scheid Y.
.
So, 04.12.16  -  17. Spieltag:
1. Mannschaft:   TSV Sotzweiler/Bergweiler - SG Gronig/Oberthal  3:4 (1:0)
Tore: 1:0 (20.) Thomas Schmitt, 1:1 (54.), 2:1 (58.) Dennis Schmitt, 3:1 (60.) Thomas Schmitt,
3:2 (61.), 3:3 (72.), 3:4 (86.).
Aufstellung:  Florian Schmidt - Dominik Müller (C), Peter Junker (Tr), Moritz Paul - Tim Ritter, Christian Scheid, Thomas Schmitt, Yannik Scheid (Co), Florian Schöner - Christopher Schäfer, Dennis Schmitt - Bank: Michael Becker (ET), Julian Linnenbach, Vincent Klees, Markus Brill, Tobias Krämer, Andreas Kläser, Markus Groß  /   Betreuer: Jannik Brachmann.
Kommentar:  Das Topspiel zwischen dem Tabellenzweiten TSV Sotzweiler-Bergweiler und dem Dritten SG Gronig/Oberthal hieß nicht nur so, es war auch eins.
Bei Eiseskälte tastete man sich erst einmal eine viertel Stunde ab. Die ersten Chancen erhielten Christopher Schäfer (12. und 18.) und Dennis Schmitt (12.). In der 20. Minute war es soweit. Den Schuss von Tim Ritter konnte der Torwart nur abklatschen. Thomas Schmitt staubte ab. 1:0. Kurz vor dem Halbzeitpfiff flankte Florian Schöner von links. Der Kopfball von Christopher Schäfer ging knapp am kurzen Pfosten vorbei. Dies war nur eine von mehreren Riesenchance davon zu ziehen.
Aus der Pause kamen die Groniger wacher zurück. Nach einem Pfostenschuss (47.) erzielten sie in der 54. Minute den 1:1 Ausgleich. Der TSV konterte. Eine Bogenlampe von außen von Dennis Schmitt senkte sich hinter dem Torwart zum 2:1 ins lange Eck. Nur 2 Minuten später passte Chr. Schäfer von der Torauslinie vor den Kasten, wo Thomas Schmitt den Ball zum 3:1 über die  Linie stocherte. Der 2-Tore-Vorsprung hielt keine Minute, da gelang den Gästen der Anschlusstreffer. Es begann die Zeit der Überlegenheit der Groniger, deren pfeilschnellen Offensivkräfte brandgefährlich waren. Bedingt wurde diese Überlegenheit u.a. durch aufkommende Defizite in unserem hinteren Bereich nach der Auswechselung von Tim Ritter. Torwart Florian Schmitt verhinderte nach 70 Minute noch den Ausgleich, als er die Faust in einer Blitzreaktion hochriss und rechtzeitig hinter das bekannte Flugobjekt bekam. Wenig später rappelt es trotzdem. 3:3 Ausgleich. Selbst das Unentschieden konnten wir nicht halten. 4 Minuten vor Schluss erzielte die SG Gronig/Oberthal den 3:4 Siegtreffer.
Fazit: Nach 3:1 Führung noch 3:4 verloren. Gleichwohl haben wir stark gespielt und eine sehr gute Leistung abgeliefert. Es war halt ein Spitzenspiel.
.
.
Hallenturnier:

Der TSV Sotzweiler- Bergweiler hat am Hallenturnier des SV "Rot-Weiß" Hasborn teilgenommen.
Gespielt wurde von Mo., 19.12. bis Mi., 21.12. in der Sport- und Kulturhalle Theley.
Nachfolgend die Spieltergebnisse des TSV in der Vorrunde:
TSV - FC Freisen  2:5
TSV - SV Hasborn  2:8
TSV - SG Scheuern/Steinbach/Dörsdorf  1:3
Damit wurde die Zwischenrunde leider nicht erreicht.
Turniersieger wurde der FC Hertha Wiesbach...

.
.

So, 27.11.16  -  16. Spieltag:
1. Mannschaft: .SF Güdesweiler 2 - TSV Sotzweiler/Bergweiler  0:10 (0:2)

Tore:  0:1 (36.) + 0:2 (45.) Dennis Schmitt, 0:3 (46.) + 0:4 (49.) Christopher Schäfer, 0:5 (59.) Thomas Schmitt, 0:6 (64.) + 0:7 (74.) Dennis Schmitt, 0:8 (76.) Vincent Klees, 0:9 (77.) Dennis Schmitt, 0:10 (84.) Thomas Schmitt.
Aufstellung:  Florian Schmidt - Dominik Müller (C), Peter Junker (Tr), Moritz Paul - Tim Ritter, Yannik Scheid (Co), Dennis Schmitt, Thomas Schmitt, Florian Schöner - Julian Linnenbach, Christopher Schäfer - Bank: Michael Becker (ET), Vincent Klees, Markus Brill, Tobias Krämer, Andreas Kläser  /  Betreuer:  Jannik Brachmann.
Kommentar:  Im Gombachstadion zu Güdesweiler zeigten wir von der ersten Minute an Präsenz, machten Druck, wollten Tore schießen, Spaß haben. Es sollte uns nicht noch einmal so ergehen, wie in Furschweiler.  Allein in der 1. Halbzeit flogen gefühlt 100 Bälle in des Gegners Sechszehner, fast genauso oft gelang der Abschluss. Leider  verhinderte der Torhüter der Hausherren auch genauso oft den Einschlag. Nachdem 2 Tore von Julian Linnenbach wegen Abseits nicht anerkannt wurden, gelang es Dennis Schmitt in der 36. Minute mit einem 20-Meter-Weitschusstor den Bann zu brechen. Nur wenig später erzielte Dennis sein vielleicht schönstes von 5 Toren an diesem Tag. Auf Linksaußen schickte er erst einmal 3 Güdesweiler ins Land der Gleichgewichtsstörungen, ließ anschließend von dort wo die Strafraumlinie einen 90 Grad Knick macht den Ball an Freund und Feind und an dem bis dahin überragenden Torhüter vorbei ins lange Eck gleiten. Das 0:2 war gleichzeitig der Halbzeitstand.
Der Wiederanpfiff des Schiedsrichters war noch nicht ganz verklungen, da hatte Christopher Schäfer mit 2 Toren direkt hintereinander auf 0:4 erhöht. Die Gastgeber waren bedient, konnten nicht einmal mehr das Zweistellig verhindern. Es war herrlich anzusehen, wie die Außen wieder eingesetzt wurden. Florian Schöner und Tim Ritter liefen so viel und wurden so oft bedient, wie lange nicht mehr. Ein Baustein, ein kleiner, zum Erfolg. Mit Abstand bester Spieler war Dennis Schmitt und das nicht nur, weil er 5 Tore erzielte. Dennis war ständige Anspielstation, Unruheherd, drückte dem Spiel seinen Stempel auf. Er strahlte weit auf der Sportanlage, fast bis nach Gronig, den Nachbarort. Und genauso heißt der nächste und letzte Gegner vor der Winterpause.
Am Wochenende kommt es im Mühlwiesstadion zur Topbegegnung mit der SG Gronig/Oberthal, die mittlerweile Anschluss an das Spitzentrio gefunden hat
.

2. Mannschaft:   spielfrei
.
.

So, 13.11.16  -  15. Spieltag:
1. Mannschaft:   SG Furschweiler/Hofeld 2 - TSV Sotzweiler/Bergweiler  2:2 (1:1)
Tore:  1:0 (27.) Tim Ritter, 1:1 (42.), 2:1 (49.), 2:2 (91.) Markus Groß.
Aufstellung:  Florian Schmidt - Dominik Müller (C), Peter Junker (Tr), Moritz Paul - Tim Ritter, Yannik Scheid (Co), Christian Scheid, Thomas Schmitt, Florian Schöner - Dennis Schmitt, Julian Linnenbach - Bank: Michael Becker (ET), Christopher Schäfer, Vincent Klees, Markus Brill, Tobias Krämer, Markus Groß  /  Betreuer: Yannik Brachmann.
Kommentar:  Wir taten uns schwer beim Tabellenletzten. Die Furschweiler spielten clever, stellten sich nicht etwa hinten hinein, sie pressten bereits kurz hinter der Mittellinie an, störten das Aufbauspiel, machten die Räume eng, blieben mit Kontern brandgefährlich, kämpften bis zum Umfallen. Und da wir es ständig durch die Mitte versuchten und die Außen vernachlässigten, kamen wir des Gegners Spielweise auch noch mit Meilenstiefeln entgegen. Einzig Tim Ritter über rechts wurde einigermaßen effektiv eingesetzt. Es dauerte eine halbe Stunde bis eben besagter Tim Ritter zum 0:1 ins lange Eck traf. Auf dem anziehenden Rasen waren Freistöße und Weitschüsse ein probates Mittel Torgefahr herauf zu beschwören. Christian Scheid (29. und 33.) und Yannik Scheid (40.) gelang dies ganz gut. Leider stellte derartiges auch Furschweiler fest. So bekam Torhüter Florian Schmidt unerwartet viel zu tun, musste ein paar mal sein ganzes Können auspacken, um weitgeschossene Bälle um den Pfosten zu bekommen. Als kurz vor der Halbzeit der Ausgleich fiel, wunderte dies keinen mehr. Der 1:1 Pausenstand wurde allenthalben als gerecht empfunden
Die Augen rieben sich die TSV-Fans erst beim 2:1 Führungstreffer der Gastgeber kurz nach der Halbzeit. Eine Mannschaft, die gegen Überroth 15:1 verlor und gegen Peterberg 13:0, bereitete uns solche Schwierigkeiten? Bis zur letzten Minute verrissen sich die Furschweiler, kämpften wie die Löwen, vermöge der Aussicht dem Favoriten ein Bein stellen zu können. In der Nachspielzeit markierte Joker Markus Groß nach einem Querschläger per Kopfball den 2:2 Endstand. Das Unentschieden befriedigt leider nicht. Will man oben mitspielen, gingen eher 2 Punkte verloren, als dass 1 Punkt gewonnen wurde.
.

2. Mannschaft:   spielfrei
.
.
So, 06.11.16  -  14. Spieltag:15:00 Uh.r:

1. Mannschaft:    spielfrei
.
2. Mannschaft:  TSV Sotzweiler/Bergweiler - TuS Fürth  6:1 (6:0)
Tore:  1:0 (7.) Maximilian Perius, 2:0 (13.) Bilal Gören, 3:0 (22.) Julian Linnenbach, 4:0 (25.) Tobias Krämer, 5:0 (30.) Joshua Zimmer, 6:0 (40.) Christopher Schäfer, 6:1 (69.).
Aufstellung:  Michael Becker - Alexander Müller, Markus Brill, Joshua Zimmer, Jan Olbrich - Maximilian Perius, Bilal Gören, Tobias Krämer, Julian Linnenbach - Christopher Schäfer, Markus Groß und Simon Brück (ETW), Philip Schummer, Benny Scheid, David Becker, Michael Meyer, Mehmet Cetin, Selmon Shari, Kevin Junker  /  Betreuer: Yannik Brachmann.
Kommentar:  Verstärkt mit den erstmannschaftserfahrenen Spielern Christopher Schäfer, Julian Linnenbach und Tobias Krämer ging die 2. Garde des TSV frühzeitig in Führung. Bereits in der 7. Minute erzielte Maximilian Perius das 1:0. Nach einem Eckball und einem Torwartfehler staubte Bilal Gören zum 2:0 ab. Beim 3:0 setzte sich Julian Linnenbach schön im 16er durch. Und das 4:0 von Tobias Krämer wurde herrlich auf rechtsaußen durch Christopher Schäfer vorbereitet. Eine halbe Stunde war vergangen, da tankte sich Joshua Zimmer aus dem Abwehrbereich kommend durchs Mittelfeld und schloss seine One-Man-Show erfolgreich mit einem Weitschuss zum 5:0 ab. Joshua war es auch, der die Vorarbeit leistete für Christopher Schäfers 6:0 kurz vor der Halbzeit. Nicht, dass die Fürther sich nicht gewehrt hätten oder überrannt worden wären. Zweimal (12. und 18.) musste unser Torwart Michael Becker sein ganzes Können aufbieten, um den Einschlag zu verhindern und einmal rettete die Latte (24.). Der TuS präsentierte sich als eine durchaus spielstarke Mannschaft auf ansprechend technischem Niveau, die nicht ohne Grund schon 4 Siege eingefahren hat.
In der 2. Halbzeit wurde auf Seiten des TSV lustig durchgewechselt. Klar, dass dadurch der rote Faden verloren ging. Die Gäste kamen zum mehr als verdienten Ehrentreffer.

.
.
So, 30.10.16  -  13. Spieltag:
1. Mannschaft:  SF Eiweiler - TSV Sotzweiler/Bergweiler  2:7 (0:4)
Tore:  0:1 (2.) + 0:2 (28.) Christopher Schäfer, 0:3 (38.) Dennis Schmitt, 0:4 (45.+1) Moritz Paul, HZ, 0:5 (46.) Yannik Scheid, 0:6 (52.) Dennis Schmitt, 0:7 (58.) Vincent Klees, 1:7 (72.), 2:7 (83.).
Aufstellung:  Florian Schmidt - Dominik Müller (C), Peter Junker (Tr), Moritz Paul - Tim Ritter, Yannik Scheid (Co), Christian Scheid, Thomas Schmitt, Florian Schöner - Dennis Schmitt, Christopher Schäfer - Bank: Michael Becker (ET), Julian Linnenbach, Andreas Kläser, Vincent Klees, Hendrik Schu, Markus Brill  /  Betreuer: Yannik Brachmann.
Kommentar:  Es war ein schöner Herbsttag, den die Blauen zum torreichen Ausflug ins Bärental nutzten. Früh köpfte Christopher Schäfer nach Flanke von Tim Ritter die 0:1 Führung für den TSV. Wenig später wurde Florian Schöner im Strafraum gefoult. Anstatt auf den Elfmeterpunkt zu zeigen, gab der Unparteiische die gelbe Karte wegen Schauspielerei. Die erste von zahlreichen unglücklichen Entscheidungen, die der Referee an diesem Tag fällte. Bis zur Halbzeit erhöhten Christopher Schäfer, Dennis Schmitt und Moritz Paul auf 0:4. Mortiz´ erfolgreich abgeschlossener Alleingang von der Mittellinie an, heimste dabei den akustisch voluminösesten Beifall ein.
Auch nach der Pause hatten die Spieler vom TSV den besseren Rhythmus. Herrlich der Flugkopfball knapp über der Grasnarbe von Spielstrukturierer Yannik Scheid zum 0:5. Yannik fungierte anschließend als Passgeber. Uneigennützig legte er Dennis Schmitt auf, der freigespielt einschob. 0:6. Vincent Klees erhöhte nach einer Stunde Spielzeit auf 0:7 und bewies, dass er nach seiner Verletzung den Anschluss wieder gefunden hat - als Feldspieler. Bis hierhin hatten die Gasgeber das meiste im Griff und die Gastgeber mischten sich wenig ins Spiel ein. Dies gedachte der Schiedsrichter nun zu ändern. Mit 2 völlig überzogenen gelb-roten Karten dezimierte er uns auf 9 Protagonisten und ermöglichte den Sportfreunden aus Eiweiler so zu 2 Tore zu kommen, eins davon aufgrund eines absolut unverschämten Elfmeterpfiffs regelrecht geschenkt.
Fazit: Ein klarer Sieg und eine hervorragende Vorstellung unserer Truppe in Eiweiler, die durch die schlechte Schiedsrichterleistung getrübt wurde.
.

2. Mannschaft:   SF Eiweiler - TSV Sotzweiler/Bergweiler  abgesagt
Das Spiel wurde kurzfristig von den SF Eiweiler abgesagt. Der TSV erhält die Punkte!
.
.
Sa, 22.10.16  -  12. Spieltag:
1. Mannschaft:  TSV Sotzweiler/Bergweiler - SV Mosberg/Richweiler  13:0 (6:0)
Tore:  1:0 (2.) Thomas Schmitt, 2:0 (8.) + 3:0 (9.) + 4:0 (13.) Julian Linnenbach, 5:0 (33.) Dennis Schmitt, 6:0 (42.) + 7:0 (67.) Julian Linnenbach, 8:0 (69.) Skander Charfi, 9:0 (77.) Christian Scheid, 10:0 (78.) Julian Linnenbach, 11:0 (81.) + 12:0 (85.) + 13:0 (86.) Christian Scheid.
Aufstellung:  Florian Schmidt - Dominik Müller (C), Peter Junker (Tr), Moritz Paul - Tim Ritter, Yannik Scheid (Co), Christian Scheid, Thomas Schmitt, Florian Schöner - Dennis Schmitt, Julian Linnenbach  / Bank:  Michael Becker (ET), Andreas Kläser, Tobias Krämer, Skander Charfi  /  Betreuer:  Yannik Brachmann
Kommentar:  In der Woche vor der Spielansetzung befürchtete man im Umfeld des TSV, dass der Gegner die Begegnung absagen könnte, u. a. auch deswegen weil das Spiel von Sonntag auf Samstag vorverlegt wurde. Dem war nicht so. Vielleicht gerade weil man nicht am Sonntag spielte, erschien die SG Mosberg/Richweiler am Samstag in voller Besetzung. Zum Spielverlauf gibt es wenig zu sagen. Alles blieb heil. Der gegnerische Torhüter machte mit zahlreichen Glanzparaden auf sich aufmerksam. Zum Beispiel verhinderte er zu Beginn der 2. Halbzeit 20 Minuten lang mit seinen Paraden, dass kein Tor fiel. Julian Linnenbach erzielte im 1. Abschnitt einen Hattrick, 3 Tore hintereinander in einer Halbzeit. Ein Hattrick gelang auch Christian Scheid. Bemerkenswert daran, dass Christian seine 3 Tore innerhalb von 5 Minuten schoss. Skander Charfi wurde zum ersten Mal in der 1. Mannschaft eingesetzt und leistete sich gleich ein Tor.
Am Wochenende geht es zu den Spielfreunden nach Eiweiler. Die sind ein anderes Kaliber, haben mit guten Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. Gleichwohl! In Eiweiler sahen wir immer gut aus.
.

1. Mannschaft:    TSV Sotzweiler/Bergweiler - STV Urweiler  1:2 (0:1)
Tore:  0:1 (6.), 0:2 (72.), 1:2 (84.) Bilal Gören.
Aufstellung:  Michael Becker - Benjamin Weis, Markus Brill, Alexander Müller (C), Joshua Zimmer - Maximilian Perius, Hendrik Schu, Bilal Gören, Benny Scheid - Markus Groß, Skander Charfi und Michael Meyer, Kevin Junker, Mehmet Cetin, Mathias Weber, David Becker, Dominik Scheid  /  Betreuer: Yannik Brachmann
Anmerkung:  Gegen die starke 2. Mannschaft des STV Urweiler, die zu den Meisterschafts- favoriten gehört, hätten wir mehr erreichen können, wenn die gebotenen Chancen genutzt worden wären. In der 84. Minute wurde Hendrik Schu im Sechszehner gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Bilal Gören. Das Tor fiel leider zu spät..
.

.
So, 16.10.16  -  11. Spieltag:
1. Mannschaft:  SG Neunk.-N./Selbach 2 - TSV Sotzweiler/Bergweiler  2:5 (1:0)
Tore:  1:0 (6.), 1:1 (46.) Yannik Scheid, 1:2 (53.) Julian Linnenbach, 1:3 (62.) Yannik Scheid, 1:4 (67.) Florian Schöner, 2:4 (76.), 2:5 (86.) Andreas Kläser.
Aufstellung:   Florian Schmidt - Dominik Müller (C), Andreas Kläser, Peter Junker (Tr), Moritz Paul - Yannik Scheid (Co), Tobias Krämer, Christian Scheid, Tim Ritter - Florian Schöner, Christopher Schäfer  /  Bank:  Vincent Klees, Julian Linnenbach, Hendrik Schu.
Betreuer:  Yannik Brachmann.
Kommentar:  Nach schlechter 1. Halbzeit versöhnte in der 2. Halbzeit die TSV-Truppe mit schönen Toren - Der Gastgeber, die Zweite der Spielgemeinschaft aus Neunkirchen/Nahe und Selbach, glänzte zu Beginn mit einem kompakten Defensivblock. Dem TSV fehlte die Agressivität mit Anpressen diesen Block zu knacken. Aus dem tiefen Stehen bereitete die SG ihre Konter vor. Bereits der erste dieser Konter wurde erfolgreich zur 1:0-Führung abgeschlossen. In der 23. Minute verhinderte der Pfosten die 2:0-Führung für die Hausherren. Es dauerte eine geschlagene halbe Stunde bis Christopher Schäfer mit einem harmlosen Kopfball dem gegnerischen Torwart die erste Beschäftigungseinheit bescherte, von 2 Eckbällen einmal abgesehen. Julian Linnenbach hatte kurz vor dem Halbzeitpfiff die Chance auf den Ausgleich, scheiterte aber 4 Meter vorm Tor.
In der Halbzeit musste was passiert sein. Völlig verwandelt nahm die TSV-Truppe den 2. Abschnitt in Angriff. Nur eine Minute nach Wiederanpfiff erzielte Yannik Scheid mit einem Flachschuss aus 8 m den Ausgleich. Reagierte bis jetzt der TSV, agierte nun die Truppe um Trainer Peter Junker. Es folgte das 1:2 durch Julian Linnenbach, der eine Unachtsamkeit des SG-Torhüters ausnutzte. Wenig später fiel das vielleicht schönste Tor des Tages. Julian setzte sich nach zweimaligem Anlaufen auf rechts durch, passte zu Yannik, der auf Höhe des Elfmeterpunktes mit einer unglaublichen 270-Grad-Drehung alle seine Gegenspieler aussteigen ließ und zum 1:3 abschloss. Dann kam der Auftritt von Florian Schöner. Stolpernd, trippelnd, tanzend wuselte sich Florian durch die gesamte gegnerische Verteidigung bis er schließlich zusammen mit dem Ball im Tor angekommen war. Mit dem 1:4 schien die Entscheidung gefallen zu sein. Weit gefehlt. Die Gastgeber überwanden ihr Tief, erzielten in der 76. Minute ihr 2. Tor und hätten beinahe den Anschlusstreffer geschafft. Die 110% Chance vereitelte einzig ein dünner Pfosten. Entschieden wurde das Spiel dann in der Schlussphase. Eine wunderbare Flanke von Florian Schöner verwertete Andreas "Hrubesch" Kläser per Kopf zum terminierenden 2:5.
Der Sieg geht aufgrund der Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit völlig in Ordnung. Die ersten 45 Minuten hinterlassen einen faden Beigeschmack.
.

2. Mannschaft:   SF Winterbach - TSV Sotzweiler/Bergweiler  7:4 (3:2)
Tore:  Bilal Gören 2, Jeremy Bottländer, Matthias Weber.
Aufstellung:  Michael Becker, Benny Scheid, Jan Olbrich, Markus Brill, Alexander Müller (C), Benjamin Weis, Michael Meyer, Bilal Gören, Jeremy Bottländer, Mehmet Cetin, Mathias Weber und Joshua Zimmer, David Becker, Philip Schummer, Simon Brück - Betreuer: Dirk Wagner.
Anmerkung:  Wir begrüßen in unseren Reihen Simon Brück, der in Winterbach zu seinem ersten Einsatz kam.

.
.

So, 09.10.16  -  10. Spieltag:
1. Mannschaft:    TSV Sotzweiler/Bergweiler - SG Bostalsee 2  5:1 (4:1)
Tore:  1:0 (6.) Tim Ritter, 2:0 (9.) Christopher Schäfer, 3:0 (12.) Christian Scheid, 4:0 (15.) Dennis Schmitt, 4:1 (30.), HZ, 5:1 (88.) Moritz Paul.
Aufstellung:  Vincent Klees - Dominik Müller (C), Peter Junker (Tr), Moritz Paul - Tim Ritter, Christian Scheid, Yannik Scheid (Co),  Florian Schöner - Dennis Schmitt, Thomas Schmitt, Christopher Schäfer  / Bank:  Florian Schmidt (ET), Michael Becker (ET), Julian Linnenbach, Markus Brill, Andreas Kläser.
Betreuerin:  Laura Klein-Friedrich.
Kommentar:  Gegen die stark eingeschätzte Zweite der SG Bostalsee wollte man von Anfang an das Spiel bestimmen. Und tatsächlich standen wir auffällig präsenter auf dem Platz, überrannten in der ersten halben Stunde regelrecht die Bosener, spielten Heavy Metal in des Gegners Hälfte. Tim Ritter brachte uns in der 6. Minute mit 1:0 in Führung. Ein Schuss wie ein Strich, aus 18 Meter halbrechts abgezogen, schlug im langen Eck unhaltbar ein. Im 3-Minuten-Takt ging´s weiter. Christopher Schäfer ließ in der 9. Minute mit einem Heber über den Torwart den TSV mit 2:0 in Führung gehen. Aus seiner Lieblingsdistanz von 16 Metern machte Christian Scheid das 3:0 und in der 15. Minute beschloss Dennis Schmitt den Torreigen für den TSV mit dem 4:0. Die erste halbe Stunde war nach Zeugenaussagen eine der besten, die man in Sotzweiler gesehen hat. Mit druckvollem Positions- und exzellentem Umschaltspiel erhöhte der TSV von der 1. bis zur 30. Minute  beständig den Druck. In den engen Zweikämpfen war man hinlänglich scharf, ging vorne drauf, meist erfolgreich, ließ Ball und Gegner laufen. Für das Fußballerherz war alles dabei. Leider verwandelte 10 Minuten vor dem Halbzeitpfiff ein Hagelschauer den Platz in schweres Gelände.
Die 2. Halbzeit kann getrost abgehackt werden. Die Protagonisten taten sich schwer in der neu entstandenen Sumpflandschaft. Immerhin bewiesen die Gewässeranrainer mit Staustufencharakter noch, dass sie zurecht als beste Zweite in der Kreisliga A Schaumberg gehandelt werden müssen. Erwähnenswert noch die Entstehung des 5. Tores für den TSV. Dennis Schmitt wurde kurz vor Schluss vom gegnerischen Torwart im Sechzehner umgemäht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Moritz Paul sicher, der seit Wochen in bestechender Form spielt.
.

2. Mannschaft:   TSV Sotzweiler/Bergweiler - SV Remmesweiler  8:3 (4:3)
Tore:  1:0 (10.) Hendrik Schu, 1:1 (?), 1:2 (?), 2:2 (?) Bilal Gören, 2:3 (?), 3:3 (34.) Hendrik Schu, 4:3 (43.) Maximilian Perius, HZ, 5:3 (77.) Skander Charfi, 6:3 (80.) Markus Groß, 7:3 (83.) Maximilian Perius, 8:3 (89.) Bilal Gören.
Aufstellung:  Michael Becker - Tim Zimmer, Alexander Müller (C), Jan Olbrich, Markus Brill - Benny Scheid, Hendrik Schu, Bilal Gören, Maximilian Perius - Markus Groß, Mehmet Cetin und Simon Brück (ET), David Becker, Kevin Junker, Benjamin Weis, Joshua Zimmer, Skander Charfi, Dominik Schei.
Betreuer: Thorsten Zimmer.
.

.
So, 02.10.16  -  09. Spieltag:
1. Mannschaft:  Spvgg Sötern - TSV Sotzweiler/Bergweiler  0:6 (0:3)
Tore:  0:1 (10.) Christopher Schäfer, 0:2 (15.) Christian Scheid, 0:3 (42.) Florian Schöner, HZ, 0:4 (57.) Christopher Schäfer, 0:5 (85.) Yannik Scheid, 0:6 (88.) Dennis Schmitt.
Aufstellung:  Florian Schmidt - Dominik Müller (C), Peter Junker (Tr), Moritz Paul - Julian Linnenbach, Christian Scheid, Thomas Schmitt, Yannik Scheid (Co),  Florian Schöner - Christopher Schäfer, Dennis Schmitt  /  Bank: Vincent Klees (ET), Jonas Scheid, Markus Brill, Tobias Krämer, Alexander Müller, Andreas Kläser. Betreuer: Yannik Brachmann, Thorsten Zimmer.
Kommentar:  Vor 3 Jahren spielten wir das letzte Mal in Sötern, machten dort die Meisterschaft klar. Die Spielvereinigung war seinerzeit unser ärgster Konkurrent. So eng wie damals ging es heute nicht zu. Schon nach 10 Minuten staubte Christopher Schäfer  zum 0:1 ab. 5 Minuten später markierte Christian Scheid mit einem 16-Meter-Schuss das 0:2 für den TSV. Kurz vor der Begegnung war ein heftiger Platzregen nieder gegangen. So waren Weitschüsse ein probates Mittel den Gegner in Verlegenheit zu bringen. Dies taten dann auch Dennis Schmitt in der 20. Minute, Christian Scheid in der 32. Minute und Florian Schöner in der 42. Minute, gleichzeitig das 0:3. Alles Distanzschüsse, abgefeuert aus 16 bis 22 Meter.
In der 2. Halbzeit ging das Budenschießen aus der Entfernung munter weiter (57. Min. Florian Schöner und Tobias Krämer, 77. Min. Christopher Schäfer, 85. Min. Yannik Scheid). Dabei konnte sich in erster Linie der Söterner Torwart auszeichnen, der sowohl bei hohen Bällen, als auch bei Aufsetzern über den nassen Wiesengrund sein Können zeigte. Wir hatten das Spiel eigentlich zu jedem Zeitpunkt im Griff. Durch Angriffspressing wurde den Hausherren wenig Raum gelassen, die sicheren Anspielstationen versperrt. Endlich wurden auch die Flügel wieder konsequent bespielt. Florian Schöner über links riss die Söterner Abwehr ein ums andere Mal auseinander. Ein besonders schön herausgespieltes Tor war das 0:6, das die Begegnung beschloss. Jonas Scheid hatte sich im Mittelfeld robust durchgesetzt und dann Christopher Schäfer im Sechzehner bedient. Uneigennützig legte der aktuelle Tabellenführer der TSV-Torschützenliste quer zu Dennis Schmitt, der so auch zu seinem Tor kam. Fazit: Ein Sieg der etwas leichteren Art gegen einen Gegner, der in der "zweigeteilten" Kreisliga A Schaumberg im unteren Bereich angesiedelt werden darf.

.
2. Mannschaft:   spielfrei
.
.
So, 25.09.16  -  08. Spieltag:
1. Mannschaft:  SV Überroth - TSV Sotzweiler/Bergweiler  1:1 (1:1)
Tore:  1:0 (38.), 1:1 (45.+1) Dennis Schmitt.
Aufstellung:  Florian Schmidt - Dominik Müller (C), Peter Junker (Tr), Moritz Paul - Tim Ritter, Christian Scheid, Yannik Scheid (Co), Thomas Schmitt, Florian Schöner - Dennis Schmitt, Christopher Schäfer  / Bank: Michael Becker (ET), Julian Linnenbach, Jonas Scheid, Markus Brill, Andreas Kläser.
Betreuer: Yannik Brachmann - Schiedsrichter: Bernd Weynand.
Kommentar:  Zur Spitzenbegegnung in der Kreisliga A Schaumberg reisten wir vom TSV Sotzweiler-Bergweiler als Tabellenzweiter zum Tabellenführer nach Überroth. Nach einer viertelstündigen Abtastphase das erste Highlight der Begegnung: die Hausherren trafen aus 7m Entfernung vom Tor (nur) die Latte. Die Intialzündung für eine spielerische Überlegenheit der Gastgeber in der Mittelphase der 1. Halbzeit. Daraus konnten sie jedoch nichts Bauchbares ziehen. Dann die Schlussphase der 1. Halbzeit. Die hatte es dick in sich. In der 38. Minute zog ein Überrother aus 22 Meter ab und traf tor-des-monats-mäßig unhaltbar in den Winkel. Auf der anderen Seite legte in der 45. Minute Dennis Schmitt den Ball am Sechzehner quer zu Yannik Scheid und Yannik verlangte mit einem Prachtschuss dem Überrother Torwart sein ganzes Können ab, um den Ball aus dem oberen Dreieck zu holen. Nur eine Minute später Rollenwechsel. Yannik bediente mit einer Flanke auf den langen Pfosten nun Dennis, der nach 3maligem Abquälen den Ball über die Torlinie zwang. Ein Tor des Willens. Mit dem 1:1 Unentschieden ging es in die Halbzeit.

In den 2. Abschnitt starte der TSV wesentlich besser, übernahm zeitweise sogar die Spielführung. Im Großen und Ganzen neutralisierten sich jedoch beide Mannschaften. Die Abwehrreihen standen nun stabil. Hinzu kam, dass die intensive Spielführung in der 1. Halbzeit ihren konditionellen Tribut forderte. Am Schluss fehlte auf beiden Seiten den Kontrahenten die Möglichkeit das Spiel zu entscheiden. So endete die Spitzenbegegnung mit einem gerechten 1:1 Unentschieden.
Da sich unser Trainer selten selber ins Rampenlicht stellt, darf an dieser Stelle einmal das begnadet gute fußballerische Talent von Vorturner Peter Junker hervorgehoben werden. Er leistete in Überroth eine fantastische Abwehrarbeit, hielt die hinteren Reihen mit viel Übersicht fest zusammen, dirigierte nach vorne. Naja! Einen dicken Patzer hat er sich schon geleistet, als er in der 65. Minute (abgelenkt) seinen Gegner davon ziehen ließ. Der resultierende Überrother Alleingang endete bei dem mit stoischem Vertrauen auf sein Reaktionvermögen ausgestattete TSV Torhüter Florian Schmidt.
.

2. Mannschaft:   SV Überroth - TSV Sotzweiler/Bergweiler  1:0 (1:0)
Tor: 1:0 (68.)
Aufstellung:  Michael Becker - Benjamin Weis, Alexander Müller (C), Vincent Klees - Maximilian Perius, Hendrik Schu, Markus Brill, Bilal Gören, Benny Scheid - Markus Groß, Julian Linnenbach und Matthias Weber, David Becker, N.N., Kevin Junker, Michael Meyer.
Betreuer: Yannik Brachmann - Schiedsrichter: Wolfgang Büttner.
.

.
So, 19.09.16  -  07. Spieltag:   Kirmesspiele
1. Mannschaft: TSV Sotzweiler/Bergweiler - SG Scheuern/Steinb./Dörsd. 2  abgesagt
Die SG Scheuern/Steinb./Dörsd. 2 ist zur o.g. Partie nicht angetreten. Der TSV erhält die Punkte.
Kommentar:  An diesem Wochenende hatten wir in Sotzweiler Kirmes. Das Kirmesspiel ist traditionell das Highlight der Saison und wird von vielen Zuschauern besucht. Dem TSV Sotzweiler-Bergweiler ist durch den Spielausfall ein beträchtlicher finanzieller Schaden entstanden, ebenso den Kirmesbetreibern. Aufgrund der späten Benachrichtigung hatten wir auch keine Möglichkeit mehr, einen anderen Verein zu finden, um wenigstens ein Freundschaftsspiel abzuhalten. Wir finden das Verhalten der SG in höchstem Maße unsportlich. Scheinbar waren sich die Vertreter der SG nicht bewusst, was sie an diesem Tag alles angerichtet haben.
.

2. Mannschaft:  TSV Sotzweiler/Bergweiler - SG Haupertsweiler/Reitscheid  10:0 (4:0)
Tore: 1:0 (7.) Maximilian Perius, 2:0 (10.) Benny Scheid, 3:0 (30.) Jonas Scheid, 4:0 (40.) Bilal Gören, 5:0 (48.) N.N., 6:0 (60.) Bilal Gören, 7:0 (64.) Hendrik Schu, 8:0 (67.) N.N., 9:0 (70.) N.N., 10:0 (79.) Philipp Schummer.
Aufstellung:  Michael Becker - Benjamin Weis, Alexander Müller (C), Vincent Klees - Benny Scheid, Bilal Gören, Tim Zimmer, Hendrik Schu, Maximilian Perius - Jonas Scheid, Markus Groß und Matthias Weber, David Becker, Karou Abdulkader, N.N., Philipp Schummer, N.N., Kevin Junker, Michael Meyer.
Schiedsrichter: Manfred Wagner.
.
.

So, 11.09.16  -  06. Spieltag:
1. Mannschaft:   SG Peterberg - TSV Sotzweiler/Bergweiler  3:2 (1:2)
Tore:  0:1 (7.) Yannik Scheid, 1:1 (19.), 1:2 (31.) Tomas Schmitt, 2:2 (60.), 3:2 (81.).
Aufstellung:  Florian Schmidt - Dominik Müller (C), Peter Junker (Tr), Moritz Paul - Tim Ritter, Christian Scheid, Yannik Scheid (Co), Thomas Schmitt, Florian Schöner - Dennis Schmitt, Christopher Schäfer - Bank: Michael Becker (ET), Julian Linnenbach, Jonas Scheid, Markus Brill, Tobias Krämer  - Betreuer: Laura Klein-Friedrich, Andreas Ewen.
Kommentar:  Auf der Rasenanlage in Braunshausen sahen die Zuschauer ein abwechslungsreiches Spiel mit vielen Torchancen. Nach einer Flanke von Dennis Schmitt brachte Yannik Scheid den TSV in der 7. Minute in Führung. Die SG Peterberg, die überraschend gut in die Saison startete und sich zur Überraschungsmannschaft mausert, glich nach 10 Minuten aus. Der Gegentreffer schien nur ein Patzer gewesen zu sein. Nach einer halben Stunde ging der TSV wiederum in Führung. An der Strafraumgrenze nahm Christian Scheid den Ball mutig mit den Außenrist, das Spielgerät rutschte ab, landete bei Dennis Schmitt, der aus 14 Meter abzog, aber nur den Pfosten traf. Den Abpraller staubte dann Thomas Schmitt ab. 1:2. Bis zur Halbzeit ergaben sich für beiden Mannschaften Möglichkeiten das ein oder andere Tor drauf zu legen. Es blieb jedoch beim 1:2 für den TSV.
Im 2. Abschnitt spielten die Gastgeber gerade mal 4 Minuten in voller Besetzung. Dann gab´s gelb-rot. Aus der Überzahl machten wir viel zu wenig, genauso wenig aus den sich ergebenden Chancen. Darunter waren einige Hochkaräter, wie der Pfostenschuss von Christian Scheid. Nach einem Eckball fiel sogar der 2:2 Ausgleich, zu dem wir fast mehr beisteuerten als der in Unterzahl spielende Gegner. Und als wenig später Florian Schöner die gelb-rote Karte sah, war für die letzte halbe Stunde alles wieder auf Null gestellt. Peterberg gelang in der 81. Minute der spielentscheidende Treffer. Mehrere sich kumulierende Fehler auf unserer linken Seite begünstigten das 3:2 Siegtor der in der 2. Halbzeit engagierteren Hausherren. Dies war eine Niederlage, die vermeidbar gewesen wäre, wenn wir nach der Pause mit der gleichen Konzentration weitergespielt hätten, wie vor der Pause.
Am kommenden Wochenende ist Kirmes in Sotzweiler. Gegen die Zweite der SG Scheuern/Steinbach/Dörsdorf bestreiten wir das Kirmesspiel. Dies ist eine gute Chance vor großem Publikum die Scharte von Braunshausen auszuwetzen.
.

2. Mannschaft: SG Petersberg - TSV Sotzweiler/Bergweiler  0:1 (0:1)
Tore:  0:1 (29.) Vincent Klees.
Aufstellung:  Michael Becker, Markus Brill, Alexander Müller (C), Joshua Zimmer, Vincent Klees, Jan Olbrich, Maximilian Perius, Bilal Gören, Benjamin Weis, David Becker, Markus Groß, Philipp Schummer,  Skander Charfi, Jonas Scheid - Schiedsrichter: Steffen Peters.
Kommentar:  In der 29. Minute knallte Vincent Kless den Ball aus 40 Meter knüppelhart aufs Tor und traf genau in den Winkel. Das Tor des Tages gehört in die Kategorie Tor des Monats.
.

.
Sa, 03.09.16  -  05. Spieltag:
1. Mannschaft:  TSV Sotzweiler/Bergweiler - VfR Otzenhausen  3:1 (2:1)
Tore:  1:0 (1.) Christopher Schäfer, 1:1 (22.), 2:1 (42.) Christopher Schäfer,
3:1 (71.) Dennis Schmitt.
Aufstellung:  Florian Schmidt - Dominik Müller (C), Peter Junker (Tr), Moritz Paul - Tim Ritter, Christian Scheid, Thomas Schmitt, Yannik Scheid (Co), Florian Schöner - Dennis Schmitt, Christopher Schäfer - Bank: Michael Becker (ET), Julian Linnenbach, Jonas Scheid, Markus Brill. 
Betreuerin: Laura Klein-Friedrich
Kommentar:  Der VfR Otzenhausen präsentierte sich im  Mühlwiesstadion als eine Mannschaft, die zum Favoritenkreis gezählt werden muss. Doch schon in der Anfangsphase erwischte es die Nordmannen knüppeldick. Christopher Schäfer schloss in der 1. Minute einen Alleingang in Knipsermanier zur 1:0 Führung für den TSV ab. Es folgten Chancen von Peter Junker und Thomas Schmitt. Mit etwas Glück hätte nach einer viertel Stunde die Begegnung entschieden sein können. Der VfR brachte sich mit Härte zurück ins Spiel. In der 22. Minute fiel der Ausgleich. Nun bestimmten die Otzenhausener das Geschehen, waren kämpferisch und spielerisch überlegen und zeigten ihre Klasse. Wie aus dem Nichts fiel in der 42. Minute das 2:1 für den TSV. Ein Flanke von Dennis Schmitt hatte Christopher Schäfer quer zur Flugrichtung des Balls ins Netz geköpft. Kurz vor dem Pausenpfiff  rettete Torhüter Florian Schmidt mit einer Glanzparade die glückliche Führung in die Kabinen.
Nach der Halbzeit nahm die Begegnung an spielerischer Qualität Fahrt auf. Der TSV begeisterte mit schönen und schönsten Spielzügen die Zuschauer. Ein unglaublicher Weitschuss von Dennis Schmitt entschied in der 71. Minute die Auseinandersetzung. Der TSV gewann verdient mittels fantastischer Spielfreude in der 2. Halbzeit mit 3:1. Namentlich Moritz Paul wusste mit tollem Einsatz und klasse Flanken zu überzeugen.
Am nächsten Wochenende geht´s nach Braunshausen. Mit der SG Peterberg dürfen die Mannen um Erfolgstrainer Peter Junker und Co-Trainer Yannik Scheid eine weitere harte Nuss knacken.

.
2. Mannschaft:   TSV Sotzweiler/Bergweiler - VfR Otzenhausen  5:0 (2:0)
Tore:  1:0 (4.) Jonas Scheid, 2:0 (34.) Markus Brill, 3:0 (71.) Hendrik Schu, 4:0 (80.) David Becker,
5:0 (90.) Skander Charfi.
Aufstellung:  Michael Becker, Vincent Klees - Markus Brill, Alexander Müller (C), Joshua Zimmer - Tim Zimmer, Jeremi Bottländer, Hendrik Schu, Bilal Gören, N.N.= (Steffen Hans) - Benjamin Weis, David Becker, Markus Groß, Philipp Schummer,  Skander Charfi, Jonas Scheid - Betreuer: Yannik Scheid, Ralf Ewen.
Schiedsrichter: Angelo Diliberto.

.
.
So, 28.08.16  -  04. Spieltag:
1. Mannschaft:   SG Wolfersweiler/Gimbweiler 2 - TSV Sotzweiler/Bergweiler  0:12 (0:7)
Tore:  0:1 (5.) Christopher Schäfer, 0:2 (17.) Yannik Scheid, 0:3 (22.) + 0:4 (29.) Tim Ritter, 0:5 (36.) Dennis Schmitt, 0:6 (41.) Christopher Schäfer, 0:7 (43.) Moritz Paul, HZ, 0:8 (47.) Julian Linnenbach, 0:9 (65.) Dennis Schmitt, 0:10 (80.) Julian Linnenbach, 0:11 (90.) + 0:12 (90.+1) Christopher Schäfer.
Aufstellung:  Florian Schmidt - Dominik Müller (C), Peter Junker (Tr), Moritz Paul - Tim Ritter, Christian Scheid, Thomas Schmitt, Yannik Scheid (Co), Florian Schöner - Dennis Schmitt, Christopher Schäfer - Bank: Michael Becker (ET), Julian Linnenbach, Jonas Scheid  - Betreuerin: Laura Klein-Friedrich.
Kommentar:  Im pfälzischen Gimbweiler wurden die erwarteten 3 Punkte eingefahren. Gegen die Zweite der SG Wolfersweiler/Gimbweiler hätte der Sieg noch höher ausfallen können, hätte sich der einheimische Torwart nicht als bester Mann seiner Mannschaft profiliert wollen. Nicht unwesentlich zählt, dass alle, ohne große Blessuren, die liebliche Pfalz wieder verlassen haben und die nächsten Aufgaben wohlgemut angehen können.
.

2. Mannschaft:   SV Leitersweiler - TSV Sotzweiler/Bergweiler  2:3 (1:1)
Tore:  0:1 (16.) Bilal Gören, 1:1 (45.), HZ, 1:2 (50.) Markus Groß, 2:2 (75.), 2:3 (87.) Bilal Gören.
Aufstellung:  Michael Becker - Christian Dörr, Ralf Ewen, Alexander Müller (C), Jan Olbrich, Joshua Zimmer - Markus Brill, Bilal Gören, Hendrik Schu, Maximilian Perius - N.N., Philipp Schummer, Markus Groß, David Becker - Betreuer: Erik Zimmer - Schiedsrichter: Markus Marx..
.

.
So, 21.08.16  -  03. Spieltag:
1. Mannschaft:  TSV Sotzweiler/Bergweiler - FSV Sitzerath  5:0 (2:0) 
Tore: 1:0 (2.) Dennis Schmitt, 2:0 (47.) Dennis Schmitt, 3:0 (58.) Christopher Schäfer,
4:0 (59.) Yannik Scheid, 5:0 (75.) Christopher Schäfer.
Aufstellung:  Florian Schmidt - Andreas Kläser, Peter Junker (Tr), Moritz Paul - Dominik Müller (C), Christian Scheid, Yannik Scheid (Co), Tim Ritter - Christopher Schäfer, Dennis Schmitt, Thomas Schmitt - Bank: Michael Becker (ET), Florian Schöner, Benjamin Weis, Julian Linnenbach, Markus Groß, Hendrik Schu  - Betreuer: Ralf Ewen, Laura Klein-Friedrich.
Kommentar:  Den FSV zweimal kalt erwischt! Der TSV legte einen Blitzstart hin. Bereits in der 2. Minute flankte Peter Junker von links in die Mitte auf Dennis Schmitt, der das 1:0 köpfte. Der FSV brauchte über eine viertel Stunde um sich von diesem Schock zu erholen. Die Gäste kamen nur schwer ins Spiel und hatten die größte Chance in der 30. Minuten durch einen Lattentreffer. Auf Seiten des TSV bekam Tim Ritter die Möglichkeit das Ergebnis noch in der 1. Halbzeit auf 2:0, ja sogar auf 3:0 in die Höhe zu schrauben. Leider blieb es bei dem einen Tor bis zur Pause. Der zweite Abschnitt begann wie der erste. Keine 2 Minute waren vergangen, da spielte Peter Junker im linken Abwehrbereich 3 Gegner aus und flankte die Linie entlang nach vorne auf Yannik Scheid. Unser Co-Trainer passte zu Dennis Schmitt, der, auf Höhe des 16-Meter-Punktes, Gegenspieler und Torwart aussteigen ließ und zum 2:0 einschob.
Die stärkste Phase des TSV kam zwischen der 55. und 60. Minute. Yannik Scheid und Christopher Schäfer scheiterten mit Großchancen zunächst noch am Torhüter. Dann passte es zuerst bei Christopher mit einem satten Schuss ins lange Eck. Florian Schöner hatte die bombige Vorarbeit zum 3:0 geleistet. Nur eine Minute später markierte Yannik nach einem Alleingang das 4:0. Ab der 63. Minute mussten die Sitzerather mit 10 Mann auskommen. Für grobes Foulspiel an Moritz Paul gab´s die rote Karte. Rot scheinen Andentiere zu mögen. Denn auf einmal war ein Lama auf dem Platz, das spukte. Der Abschluss gebührte Christopher. Ein Freistoß von Yannik köpfte unser Mittelstürmer zum 5:0 Endstand ein.
Eine tolle Leistung, dieses 5:0, gegen eine Mannschaft, die vor der Saison noch als Mitfavorit gehandelt wurde!     

.
2. Mannschaft: TSV Sotzweiler/Bergweiler - FSV Sitzerath  5:0 (3:0)
Tore:  1:0 (17.) Michael Meyer, 2:0 (22.) Hendrik Schu, 3:0 (36.) Bilal Gören,
4:0 (49.) Benjamin Weis, 5:0 (50.) Hendrik Schu.
Aufstellung:  Michael Becker - Tim Zimmer, Alexander Müller (C), Jan Olbrich, Joshua Zimmer - Benny Scheid, Bilal Gören, Hendrik Schu, Maximilian Perius - Philipp Schummer, Michael Meyer, David Becker, Benjamin Weis, Matthias Weber - Betreuer: Ralf Ewen, Laura Klein-Friedrich.

.
.

Mi, 17.08.16  -  Saarlandpokal - 1. Hauptrunde:
1. Mannschaft:    TSV Sotzweiler/Bergweiler - FC Freisen (Verbandsliga Nordost)  0:4 (0:3)
Tore:  0:1 (25.), 0:2 (38.), 0:3 (40.), 0:4 (53.).
Aufstellung:  Florian Schmidt - Tim Ritter, Dominik Müller (C), Andreas Kläser, Jan Olbrich - Peter Junker (Tr), Thomas Schmitt, Yannik Scheid (Co), Julian Linnenbach - Benjamin Weis, Dennis Schmitt - Bank: Michael Becker (ET), Alexander Müller, Hendrik Schu, Markus Brill, Markus Groß - Betreuerin: Laura Klein-Friedrich.
Kommentar:  In der 2. Runde des Saarlandpokals begrüßten wir den Verbandsligisten FC Freisen im Mühlwiesstadion. Gegen den 3 Klassen höher spielenden Gast hielten wir vergleichsweise ordentlich mit. Natürlich bestimmte der Favorit das Spielgeschehen, erarbeitete sich vorallem in der 1. Halbzeit einen permanenten Feldvorteil. 2 unglückliche Tore brachten uns auf die Verliererstraße. Trotz der beiden Tiefschläge präsentierten wir uns als eine mitspielende Truppe, der am Schluss sogar der Gegner Respekt zollte. Durch Thomas Schmitt, nach einem Befreiungsschlag, bzw. durch Dennis Schmitt, den zuvor genannter schön anspielte, hätte der Ehrentreffer fallen können.

.
.

So, 14.08.16  -  02. Spieltag:
1. Mannschaft:    SG Gronig/Oberthal - TSV Sotzweiler/Bergweiler  1:1 (0:1)
Tore:  0:1 (44.) Moritz Paul, 1:1 (52.).
Aufstellung:  Florian Schmidt - Dominik Müller (C), Peter Junker (Tr), Moritz Paul - Tim Ritter, Christian Scheid, Yannik Scheid (Co), Florian Schöner - Thomas Schmitt, Christopher Schäfer, Jonas Scheid - Bank: Michael Becker (ET), Jan Olbrich, Benjamin Weis, Dennis Schmitt, Julian Linnenbach, Andreas Kläser - Betreuer: Andreas Ewen.

Kommentar:  Der TSV begann die angebliche Spitzenbegegnung verhalten, gewährte dem Gegner leichte Raumvorteile im Mittelfeldbereich, bekam die erste Großchance erst nach 32 Minuten durch einem Torschuss von Thomas Schmitt. Eine Minute vor dem Pausenpfiff verwertete dann Moritz Paul eine Flanke von Florian Schöner am langen Pfosten zur 0:1 Führung. Eigentlich ein idealer Zeitpunkt, zu dem man dem Gegner einen psychologischen Kinnhaken vepasst. Aber die SG aus Gronig und Oberthal kam alles andere als angezählt aus der Kabine und der TSV erst recht nicht als der künftige Sieger.
Keine 10 Minuten waren in der 2. Halbzeit gespielt, da fiel der Ausgleich. Die SG setzte sich in der folgenden viertel Stunde in der Hälfte des TSV fest, richtete aber keinen nenneswerten Schaden an. Standardsituationen brachten die Blau-Weißen zurück ins Spiel, wie der Freistoß von fast der Mittellinie aus in den Sechszehner auf Christian Scheid, dessen Schuss aus der Drehung der Torhüter parierte oder der Freistoß von Yannik Scheid auf Julian Linnenbach, der aus kurzer Distanz knapp übers Tor zog. Das 1:2 lag in der Luft, alldieweil die Gastgeber wegen einer gelb-roten Karte die letzten 10 Minuten mit nur 10 Mann auskommen mussten. Leider fehlte uns in letzter Konsequenz der unbedingte Wille etwas zu riskieren, um zu gewinnen. Als in der 89. Minute ein überflüssiger Foulelfmeter gegen uns gepfiffen wurde, schien sogar der eine Punkt fürs Unentschieden weg zu sein. Aber der Elfmeter wurde glücklicherweise verschossen. Das Spiel endete gerechter Weise ohne Sieger..

.
2. Mannschaft:   SG Gronig/Oberthal - TSV Sotzweiler/Bergweiler  4:3 (2:0)
Tore:  1:0 (13.), 2:0 (20.), HZ, 2:1 (60.) Hendrik Schu, 2:2 (64.) Bilal Gören, 3:2 (65.), 3:3 (77.) Hendrik Schu,  4:3 (78.).
Aufstellung:  Michael Becker - Dominik Scheid, Alexander Müller (C), Jan Olbrich, Tim Zimmer - Benny Scheid, Markus Brill, Tobias Krämer, Hendrik Schu, Bilal Gören, Philipp Schummer - Markus Groß, Benjamin Weis, Michael Meyer, Maximilian Perius, Matthias Weber, David Becker - Betreuer: Andreas Ewen.
.

.
So, 07.08.16  -  01. Spieltag:
1. Mannschaft:  TSV Sotzweiler/Bergweiler - SF Güdesweiler 2  5:0 (2:0)
Tore:  1:0 (32.) Christopher Schäfer, 2:0 (42.) Christian Scheid, 3:0 (52.) Florian Schöner, 4:0 (77.) + 5:0 (80.) Christopher Schäfer.
Aufstellung:  Florian Schmidt - Dominik Müller (C), Peter Junker (Tr), Andreas Kläser - Julian Linnenbach, Christian Scheid, Thomas Schmitt, Yannik Scheid (Co), Florian Schöner - Christopher Schäfer, Jonas Scheid - Bank: Michael Becker (ET), Jan Olbrich, Benjamin Weis, Dennis Schmitt - Betreuerin: Laura Klein-Friedrich.
Kommentar:  Der Saisonauftakt ist gelungen. Vor einer Kulisse, die man nicht gerade als riesig groß bezeichnen konnte, gewann der TSV überlegen gegen die zweite Garnitur der SF Güdesweiler. Die Gäste hatten im Torhüter ihren überragenden Spieler, der ein gutes Dutzend hochprozentiger Chancen vereitelte. Damit ist klar, was die Alte-Schule-Kritiker, trotz des 5:0 Sieges, bemängelten: die Schwäche im Torabschluss.

 
2. Mannschaft:  spielfrei 
.
.
So, 31.07.16 (Saarlandpokal Vorrunde):
1. Mannschaft:   TSV Sotzweiler/Bergweiler - SG Haupertsweiler/Reitscheid  abgesagt !
Die SG Haupertsweiler/Reitscheid tritt nicht an. Der TSV ist in der nächsten Runde.
.
.
Rückblick Gemeindepokal:
So., 24.07.16 - Finalbegegnungen:
Finale:  VfB Theley - SG Scheuern/Steinbach/Dörsdorf  (2:2) 8:7 n.E.
Der VfB präsentierte sich in der Vorrunde als die mit Abstand beste Mannschaft des Turniers und gewann verdient den Gemeindepokal, obschon es im Endspiel trotz 2:0 Führung am Schluss noch äußerst knapp wurde gegen die aufopferungsvoll kämpfende SG Scheuern. Der 1. Beigeordnete der Gemeinde Tholey, Martin Backes, überreichte den Theleyern den Siegerpokal und ein kleines Preisgeld.
.

Platz 3:  SF Tholey - TSV Sotzweiler/Bergweiler  0:1
Tor: Tim Ritter (Elfmeter)
.

Platz 5:  SV Hasborn II - SV Überroth  2:0
.
Do 21.07. - Sa 23.07.16 - Vorrunde:

Gruppe A:
SF Tholey - VfB Theley  1:4
In der 1. Halbzeit hielten die Tholeyer anspruchsvoll mit. Als in der 2. Halbzeit den Sportfreunden die Puste ausging, entschieden die wesentlich konditionsstärkeren Theleyer das Spiel klar für sich.

SF Tholey - SV Hasborn II  4:2
VfB Theley - SV Hasborn II  6:1
Theley ließ zu keinem Zeitpunkt einen Zweifel daran aufkommen, wer in das Finale des Gemeindepokals einzieht.

.
Gruppe B:
SV Überroth - SG Scheuern/Steinbach/Dörsdorf  abgebrochen
Beim Stande von 0:1 wurde die Partie in der Halbzeit wegen Gewitter und anschließendem Platzregen abgebrochen. Das Spiel wurde später mit 0:1 für die SG Scheuern gewertet.
SV Überroth - TSV Sotzweiler/Bergweiler  0:1
In einem Spiel, das niemanden vom Sitz riss, gewann Sotzweiler glücklich durch ein Tor von Benjamin Weis. Vincent Klees, der im Tor des TSV stand, verletzte sich so sehr, dass er ins Krankenhaus musste. Der TSV
.

 

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 23. Mai 2017 )